DE  |  FR

Berufsbildung 2030: Nachhaltigkeit ist zentral

28 September 2017

Die Bildungskoalition NGO fordert, dass der Megatrend Nachhaltigkeit explizit in der Berufsbildung 2030 verankert wird, denn bisher wurde er in keinem der zur Diskussion gestellten Elemente berücksichtigt.


In einem nationalen und internationalen Umfeld, das bereits beginnt, sich an den Zielen der Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung sowie am Pariser Klimavertrag auszurichten, kann der Bildungs-, Forschungs- und Innovationsstandort Schweiz seine herausragende Rolle nur dann bewahren, wenn er die Erneuerung der Berufsbildung konsequent auf diese Transformation ausrichtet. Dafür muss die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) expliziter Bestandteil sowohl der beruflichen Grundbildung, als auch der höheren Berufsbildung und der beruflichen Weiterbildung werden.

 

Bisher wurde die Nachhaltigkeit in keinem der zur Diskussion gestellten Elemente explizit genannt. Im Kontext der Strategie Nachhaltige Entwicklung 2016 – 2019, der Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2017 – 2020 und dem Berufsbildungsgesetz BBG ist diese Lücke unbedingt zu schliessen.


Im bisherigen Prozess der Entwicklung von Vision, Mission und Leitlinien der Berufsbildung 2030 bemängelt die Bildungskoalition NGO zudem, dass das Ziel einer "breiten Abstützung" in vielerlei Hinsicht klar verfehlt wurde.

 

Den Beitrag der Bildungskoalition NGO zur Vernehmlassung von Vision, Mission und Leitbild Berufsbildung 2030 finden Sie hier:

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS