DE  |  FR

BNE strukturell in die Berufsbildung integrieren

15 November 2019

Wie kann BNE direkt zur beruflichen Handlungskompetenz beitragen? Klaus-Dieter Mertineit schlägt im Interview mit éducation21 konkrete Lösungsansätze vor. Auch die Bildungskoalition NGO engagiert sich dafür, dass BNE systematisch verankert wird, damit BNE ein expliziter Bestandteil der Berufsbildung auf allen Stufen wird, um den Herausforderungen der nächsten Jahren erfolgreich zu begegnen.


BNE scheint manchen ein abgehobenes Konzept zu sein, weit weg von der praktisch ausgelegten Berufsbildung. So stellt sich die Frage, wie BNE in die Berufsbildung integriert werden kann, sodass sie direkt zur beruflichen Handlungskompetenz beiträgt. Sie soll direkt an die beruflichen Kompetenzen geknüpft werden, sagt Klaus-Dieter Mertineit Geschäftsführer des Instituts für nachhaltige Berufsbildung & Management-Services in einem Interview mit éducation21 (Sonderausgabe 2019 Praxismagazin ventuno). „Bei allen Tätigkeiten sollte man sich überlegen, welches Potenzial sie hinsichtlich einer Nachhaltigen Entwicklung haben.“ Ob beim Papier Bestellen, bei der Organisation von Firmenapéros oder der Bürogestaltung. Beispiele aus dem Alltag herbeiziehen und konkrete Handlungsoptionen aufzeigen, tragen zu einer erfolgreichen Auseinandersetzung mit nachhaltiger Entwicklung in den eigenen beruflichen Tätigkeiten. Damit die Lernenden ihren eigenen Beitrag leisten können - betont der Spezialist - sei es auch wichtig, dass von Beginn an die Führungskräfte miteinbezogen werden und so den Handlungsspielraum definieren.

 

BNE müsse aber strukturell verankert werden, damit sie in den Lernprozessen während der Berufsausbildung integriert werden könne. Dafür, setzt sich die Bildungskoalition NGO auf politischer Ebene ein. Darum fordert sie, dass das Thema BNE nicht nur im Rahmen von spezialisierten Wahlveranstaltungen an dern Berufsschulen angeboten, sondern transversal als Grundbaustein bei der Kompetenzförderung verankert wird. Weiter, fordert die Bildungskoalition NGO, dass der Erwerb von nachhaltigkeitsrelevanten Kompetenzen ein zentrales Ziel bei der Entwicklung der nationalen Strategie für die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung (BSLB) ist.

 

Das Leitbild der Berufsbildung 2030 identifiziert Megatrends, welche auf die Berufswelt von morgen zukommen werden. Diesen Herausforderungen kann primär mit Kompetenzen im Bereich der NE begegnet werden. Die Schweizer Wirtschaft erkennt dies zunehmend und beginnt, sich mit der Ausrichtung an den Zielen der Agenda 2030 für den Markt von morgen zu positionieren. Umso mehr, ist die Verankerung von BNE in der Berufsbildung dringlich und unausweichlich.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS